Dienstag, 31. Dezember 2013

Tschüß 2013 - Hallo 2014!

Hallo,
 
nun ist es so weit - der letzte Tag des Jahres 2013 ist da... und wenn ich ganz ehrlich bin - von mir aus könnte er schon vorbei sein. Silvester ist nicht wirklich mein Tag - ich mag kein Feuerwerk (fragt mal Eure Katzen und Hunde, die werden mir zustimmen!).
... today's the day - the last day of the year 2013 is here... and honestly speaking - according to me it could be over already. New Year's Eve is really not my day - I don't like fireworks (just ask your cats and dogs, they will share my opinion!).
 
Aber wie Ihr sehen könnt - ich bin trotzdem gerüstet für Silvester und den Übergang ins Neue Jahr!
But as you can see - nevertheless I'm prepared for New Year's Eve and the beginning of the New Year!
         
          
Und nun wünsche ich Euch - auch im Namen von Birgit und den BiwuBären - einen guten Rutsch! Unsere besten Wünsche für das Neue Jahr - mögen die guten Momente die schlechten überwiegen.
And now I'm wishing to you - also in the name of Birgit and all BiWuBears - a Happy New Year! Our best wishes for the new year - may the good moments outweigh the not so good moments.
 
Aber halt - bevor wir uns endgültig von 2013 verabschieden, habe ich noch etwas Wichtiges zu zeigen: Nämlich das Weihnachtsgeschenk von unserer lieben Ewa, für das die Post ein wenig länger gebraucht hat.
But wait a minute - before we're finally saying goodbye to 2013 I still have an important job to do: Showing the Christmas gift of our dear Ewa which was traveling via snail mail.
            
        
Macht aber nichts, die 857.372 leckeren polnischen Kalorien munden auch noch nach Weihnachten! *lach* Und natürlich hat Ewa auch ganz besonders an mich gedacht:
But that doesn't matter anyway because all those 857.372 yummy polish calories are still tasty after Christmas! *LOL* And of course Ewa didn't forget about me:
        
            
Was soll man dazu noch sagen? *hach* Außer natürlich "Danke"!
What can you say about that anyway? *sigh* Exept for "Thanks" of course!
 
Dear Ewa - thank you so much for thinking so kindly of us!
 
Und wenn wir schon dabei sind, uns zu bedanken - ein großes Dankeschön an all unsere Blogfreunde, die uns durch das vergangene Jahr begleitet haben - danke für all die Inspiration auf Euren Blogs und danke für jeden Kommentar!
And speaking of being thankful - a big "Thank you" to all our blogfriends who accompanied us through the goneby year - thank you for all the inspiration on your blogs and thanks for every comment!
 
Aber nun... Tschüß 2013, mach's gut!
But now... Goodbye 2013, farewell!
 
Bis nächstes Jahr!
Until next year!
 
Flutterby

Sonntag, 29. Dezember 2013

Kaffeeklatsch (Nr. 183)

Hallo,
 
man soll mit schlechten Nachrichten ja nicht hinter dem Berg halten... also, Ihr müsst jetzt echt tapfer sein... ich weiß, das wird Euch schockieren, aber es nutzt nichts... ich hole jetzt tief Luft und verkünde die traurige Wahrheit: Das hier ist unser letzter Kaffeeklatschpost!
... it's never a good decision to withhold bad news... so, you need to be really brave now... I know this is going to shock you but I can't help it... I'm taking a deep breath now and start telling you the sad truth: This is our very last "Kaffeeklatsch"-post!
 
Ja... tut uns leid... mehr gibt's nicht... das war's... alles hat nun mal ein Ende... Seid nicht traurig...
Yes... we're sorry... there will be nothing more... that's all... everything has to end sometime... don't be sad...
 
... denn schließlich ist das nur der letzte Kaffeeklatsch in diesem Jahr und nächstes Jahr geht der Kaffeeklatsch fröhlich und wie gewohnt aber mit neuem Kaffeebecher weiter! *hihi* Hach, den Gag wollte ich schon immer mal bringen! *lach* Und zur Feier des allerletzen Kaffeeklatsches in diesem Jahr gibt es dann auch zwei Kaffeeklatschbilder - was aber auch daran liegt, dass die beiden vor ihrer Abreise in ihr neues Zuhause darum gebeten haben, auch einmal in die Kaffeeklatschtasse zu dürfen. Klar doch... Mr. Snow alias Snowy haben einige von Euch ja schon auf unserem Nebenblog, der BiWuBären-Homepage, kennen gelernt. Aber natürlich soll Snowy auch hier seinen Auftritt bekommen.
... because this is only the last "Kaffeeklatsch" for this year and next year the "Kaffeeklatsch" will continue merrily and as ususal but for sure with a new coffee mug! *teehee* My, I really wanted to do this joke! *LOL* And to celebrate the last "Kaffeeklatsch" of this year we're going to show you two "Kaffeeklatsch"-pictures today - another reason why is that I had to promise these two before their departure into their new home that they would host their own "Kaffeklatsch". Some of you have already met Mr. Snow aka Snowy when visiting our sideblog, the Homepage of the BiWuBearies. But of course Snowy shall have his own showtime here, too.
        
       
Snowy war ein Geschenk von Birgit für ihre Freundin Melli, die kombiniert zum Geburtstag und zu Weihnachten einen Adventskalender bekommen hat - und eines der Geschenke darin war eben Snowy. Und der ist nicht alleine gereist, denn Mellis Töchterchen Shania alias meine allerliebste kleine Freundin *hach* hat von Birgit eine eigene Bärchenhexe zu Weihnachten bekommen. Ich darf Euch bekannt machen mit Plumella Hazelton!
Snowy was a gift from Birgit for her friend Melli who received an advent calendar as a combined gift for her birthday and for Christmas - and one of the gifts inside has been Snowy. But he didn't have to travel all by himself because Melli's little daughter Shania aka my dearest little friend *sigh* received her own beary witch as a Christmas present from Birgit. I may introduce you to Plumella Hazelton!
           
       
Plumella ist übrigens eine Nichte von Sir Archibald Hazelton - und wenn Ihr noch mehr von ihr sehen und vor allem auch erfahren möchtet, was Plumella gleich nach ihrer Ankunft im neuen Zuhause so alles angestellt hat - dann wäre es eine richtig gute Idee, einmal unserem Zweitblog einen Besuch abzustatten - einfach hier klicken!
Btw Plumella is a niece of Sir Archibald Hazelton - and if you would like to see more of her and whatsmore would like to know what Plumella has done right after her arrival to her new home - well, then it would be a real good idea to visit our sideblog - just click here!
 
Und was wäre auch noch eine richtig gute Idee? Na klar... die letzte Gelegenheit für einen schönen gemütlichen Sonntagsnachmittagskaffeeklatsch in 2013 ausgiebig zu nutzen! Und genau dabei wünsche ich Euch nachher ganz viel Spaß, bei ein, zwei Tässchen leckerem Sonntagsnachmittagskaffee und ein, zwei, drei, vier Stückchen oberleckerem Sonntagsnachmittagskuchen. Und selbstverständlich wünsche ich Euch ein schönes Rest-Jahr... aber noch kein gutes Neues Jahr, nein, das erfordert selbstverständlich noch einen eigenen Post. Bis dahin... genießt die letzten Stunden des Jahres 2013!
And what would be a real good idea, too? Yes, for sure... taking the last chance to enjoy a nice and cozy Sundayafternoon-"Kaffeeklatsch" in 2013! And for this I'm wishing you loads of fun later on, having one, two cups of tasty Sundayafternooncoffee and enjoying one, two, three, four pieces of yummy Sundayafternooncake. And for sure I'm wishing to you a great time for the rest ot this year... but not a Happy New Year yet, no, of course this deserves an own post. So until then... enjoy the last hours of the year 2013!
 
Liebe Grüße / Hugs
Flutterby 

Freitag, 27. Dezember 2013

Schön war's...

Hallo,
 
und schon ist Weihnachten wieder vorbei... Also, bei uns war's schön... wunderschön, um genau zu sein - und ich hoffe sehr, dass Ihr ein paar schöne Weihnachtstage verbracht habt so wie wir.
... and now Christmas is already over once more... My, here at our home it was lovely... fantastic, to be exact - and I really hope all of you have spent lovely days of Christmas, too.
 
Nun, meine Birgit und vor allem ich hatten an Heiligabend ja sehr viel auszupacken... und selbstverständlich möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz, ganz herzlich bedanken für all die wunderbaren Gaben, die wir erhalten haben. Und da fangen wir einfach mal irgendwo an...
Well, at Christmas Eve my Birgit and I had to unwrap a lot... and for sure we want to take this opportunity to say thanks once mor for all the wonderful gifts we have received. And we're going to pick the first one to start with...
 
... in dem Fall bei Tine, von der wir diesen wunderschönen Kalender und oberleckere Schokolade bekommen haben. Nun, die Schokolade wird das neue Jahr keinesfalls mehr erleben *höhö* aber der Kalender wird uns durch 2014 begleiten...
... and that's Tine this time who sent us this beautiful calendar and yummy chocolate. Well, the chocolate won't live long enough anymore to make it to the new year *teehee* but the calendar will accompany us through 2014...
         
       
... genau wie die wunderbaren Geschenke, die wir von Silke bekommen haben: Notizzettel und eine Art Klappbuch... beides mit Illustrationen von Marjolein Bastin und schönen Zitaten.
... as well as the gorgeous gifts we received from Silke: A note pad and some kind of a folding book... both with illustrations by Marjolein Bastin and lovely quotations. 
         
             
Von Ulrike haben wir ein wunderschönes Notizbuch bekommen... mit vielen Blankoseiten, die gefüllt werden wollen.
From Ulrike we got a beautiful notebook... with many blank sides that need to be filled.
         
         
Und all diese wunderbaren Miniaturen hat Maria uns geschickt - viel zu viel, um alles einzeln aufzuzählen. Aber jedes für sich wunderschön und mit so viel Liebe und Bedacht ausgesucht.
And all those fantastic miniatures were sent to us from Maria - much too many to show them in detail. But everything a beauty of its own and chosen with love and care.
               
             
Und das hier haben wir von Monika bekommen... nun sind wir für das neue Jahr gut gerüstet. Neben einem Glücksschwein aus Marzipan habe ich nämlich ein Set zum Bleigießen bekommen - mal schauen, was mir für's neue Jahr prophezeit wird... hoffentlich Berge von Erdbeeren! *lach* Auf dem Bild fehlt leider das schöne Teelicht, das wir auch noch bekommen haben - das hat sofort seinen Weg zu Birgits Mutter gefunden... *zwinker*
And all of this we've received from Monika... now the New Year can come, we're ready. Next to a lucky pig made of marzipan I got a set for lead pouring - let's wait and see what the prophecy will tell me for the new year... I hope for lots of strawberrries! *LOL* At the picture the lovely tealight we also received is missing - this one found directly its way to Birgit's Mom... *wink*
           
          
Von Rosanna haben wir dieses lustige Weihnachtspuzzle bekommen - und einen gestickten Weihnachtsstrumpf! Das Foto kann gar nicht wider geben, wie unfassbar gut das gearbeitet ist.
From Rosanna we got this funny jigsaw puzzle - and a handstitched Christmas stocking. The photo doesn't do it justice, it's incredibly well done.
             
       
Auch von Vicky haben wir ein wunderbares Geschenk bekommen - da hat uns schon die Karte umgehauen! Seht Euch das herrliche Rotkehlchen-Aquarell an - das hat Vicky selbst gezeichnet! Und das Rotkehlchen auf dem Holzanhänger hat sie natürlich auch selbst gemalt... wunderschön!
And from Vicky too we've received a lovely gift - and even the card alone was a burner! Just have a look at this beautiful watercolour of a robin - this was drawn by Vicky herself! And of course she has also drawn the robin on the wooden ornament... fantastic!
            
           
Und natürlich durften wir an Heiligabend auch endlich die letzten Päckchen von unserer Freundin Ilona aufmachen. Da gingen uns aber die Augen über:
And at Christmas Eve we could finally open the last packets of our friend Ilona. We couldn't hardly believe our eyes:
        
          
Wie alles von Ilona einfach nur unglaublich und wunderschön! Und Ilona hat sogar noch zwei Extrapäckchen für Rosey eingepackt - für ihren Hausstand, weil sie ja nächstes Jahr ihr eigenes Heim bekommt.
As everything coming from Ilona simply incredible and breathtaking! And Ilona even added two packets for Rosey - for her new home she will get next year.
           
         
Das kleine Bärchen und die Zuckerstangen stammen allerdings schon von unserer lieben Freundin Melli, die ebenfalls unsere Rosey nicht vergessen hat. Aber natürlich hat Melli auch an ihren liebsten Schalträger gedacht...
But the tiny beary and the candy canes are already gifts of our dear friend Melli who didn't forget about our Rosey, too. But of course Melli also didn't forget her dearest wearer of a scarf...
        
         
*hach* So viele schöne Geschenke... aber natürlich hat Melli auch unsere Birgit nicht vergessen, nein, natürlich nicht. Birgit hat das Eulenregal bekommen, das sie sich für ein zukünftiges Projekt gewünscht hat...
*sigh* So many beautiful gifts... but of course Melli also didn't forget our Birgit, no, never. Birgit got the owl shelf which was her wish for a future project...
             
            
... und weil Birgit bekanntermaßen ein Faible für Comics und Disney-Figuren hat, bekam sie von Melli außerdem diese wunderschöne alte Spieluhr geschenkt. Die spielt "Jingle Bells" und dabei wippen Minnie und Mickey auf und ab... und das macht denen so viel Spaß, dass Rosey und ich ewig warten konnten, bis wir auch mal dran durften...
... and because Birgit is well-known for being a comics- and Disney-lover Melli also gave this lovely old music box to her. It's playing "Jingle Bells" while Minnie and Mickey are rocking up and down... and they're having so much fun that Rosey and I had to wait for ages until we could try that ourselves...
      
       
Aber Melli wäre nicht Melli, wenn sie nicht noch mehr für Birgit eingepackt hätte... und so bekam Birgit dann auch noch ihren eigenen Miniminipippi... schaut nur, wie süß und unschuldig er guckt, der kleine Mützenträger. Aber der kam nicht alleine, denn Melli hatte auch noch ein Geschwisterchen eingepackt, das kleine Kerlchen mit dem Minibärchen war Mellis Weihnachtsgeschenk für Birgits Mama (Und ich merke gerade, dass wir vergessen haben, Mellis Weihnachtsgeschenk für Birgits Papa zu fotografieren... unverzeihlich... das war eine wunderschöne große Eule... eine Eule von der Nachteule... das müssen wir noch mal nachholen).
But Melli wouldn't be Melli if she wouldn't have included some more for Birgit... and so Birgit got her very own "Miniminipippi"-bear, made by Melli... oh, how cute and innocent he's looking, that little cap wearer. But he didn't come alone, Melli had also added a sibling, this little chap with his own tiny beary was Melli's Christmas gift for Birgit's Mom (And I just notice that we forgot to take a picture of Melli's Christmas gift for Birgit's Dad... unforgivable... that was a beautiful big owl... an owl from the nightowl... we'll have to show this another time).
           
             
Und auch meine Freundin Shania hat mich nicht vergessen... *hach* Wunderschöne Bettwäsche hat sie für mich genäht, damit ich die auch mal wechseln kann... und eine Erdbeereule zum Kuscheln. Einfach nur toll... vor allem, wenn man bedenkt, dass unsere Lütte erst sieben Jahre alt ist!
And my friend Shania also didn't forget about me... *sigh* She has sewn the most beautiful bedding for me so I'm able to change it now from time to time... and a strawberry owl for a good cuddle. Drop-dead-beautiful... especially when you consider that our little darling just turned seven!
         
            
Ihr merkt schon... wir sind an Weihnachten überreichlichst beschenkt worden - nicht zu vergessen all die schönen Sachen, die wir bereits vorher bekommen haben. Und deshalb sagen wir auch von dieser Stelle aus noch einmal herzlichen Dank an Euch alle... danke für alles aus tiefstem Herzen!
You may have noticed... we've been spoiled rotten at Christmas - not to forget all the lovely things we've already received before. And that's why we're saying here and now once more a heartwarm "Thank you" to all of you... thank you from the bottom of our hearts!
 
Und wisst Ihr was... wie in jedem Jahr bin ich ein bisschen traurig, weil nun die schöne Weihnachtszeit zu Ende ist. Und doch... eines steht fest... da gibt's gar keinen Zweifel - ich bin auch noch nach Weihnachten das glücklichste Flatterbärchen auf der ganzen weiten Welt! ;O)
Well.. as in every year I'm a little bit sad because the beautiful time of Christmas is over now much too soon. But... one thing is for sure... no doubt about it - even after Christmas I am the most happiest flutterybeary of the whole wide world still! ;O)
 
Liebe Grüße / Hugs
Flutterby
 

Dienstag, 24. Dezember 2013

Fröhliche Weihnachten!

Hallo,
 
natürlich lasse ich es mir nicht nehmen, heute noch einmal bärsönlich unsere Weihnachtsgrüße zu überbringen. Und ich mache es diesmal auch ganz kurz: Genießt die Weihnachtstage... mit allem, was sie für Euch besonders macht!
... of course it's a pleasure to me to bring today our Christmas greetings to you bearsonally. And I'm making it short this time: Enjoy the days of Christmas... with everything that makes them so special to you!
           
            
Frohe Weihnachten
 
Merry Christmas
 
Feliz Navidad
 
Buon Natale
 
Vrolijk Kerstfeest
 
Joyeux  Noël
 
Glædelig Jul
 
Wesolych Swiat
 
Veseloho Vam Rizdva
 
Pozdrevlyayu s prazdnikom Rozhdestva
 
Mo'adim Lesimkha
 
Kala Christougenna
 
Wanikiya tonpi wowiyuskin
 
 
Frohes Fest wünschen
Flutterby, Birgit und die BiWuBären
 
Merry Christmas to all of you!
Flutterby, Birgit and the BiWuBears
 

Montag, 23. Dezember 2013

Es war einmal... ein BiWuBären-Weihnachtsmärchen

Hallo,
 
morgen endlich ist es so weit - Heiligabend! Lichterglanz, Weihnachtsessen, Geschenke, Familie... was immer Weihnachten für Euch besonders macht... wir wollen es heute einen Tag vorher noch etwas mehr besonders für Euch machen. Denn mal ehrlich... einen bärigen Weihnachtsbaum, der Euch eine Geschichte aus einem Märchenbuch vorlesen möchte, sieht man ja auch nicht an jeder Straßenecke, oder? *lach* Ja, ich führe eine Art Doppelleben - 11 Monate lang bin ich einfach nur Chris Kringle und im Dezember ziehe ich dann mein Tannenbaumkostüm an. Und ich freue mich sehr, dass ich Euch heute eine ganz besondere "Es war einmal..."-Geschichte vorlesen darf. Los geht's...
... tomorow the day has finally come - Chrismas Eve! Lights shining bright, Christmas meals, gifts, family... whatever it is that makes Christmas special to you... we would like to make it even more special to you today. Honestly speaking -  a beary Christmas tree about to read a story from a fairytale book isn't a sight you could find on every street corner, right? *LOL* Yes, I somehow live two lives - for 11 months I simply am Chris Kringle but during December I'm wearing my Christmas tree costume. And I am really glad that I shall read a very special "Once upon a time..."-story to you aloud now. Let's go...
                               

                    

Es war einmal in einem Wohnzimmer weit weit weg und doch ganz nah mitten unter uns, da stand ein kleines gemütliches Cottage und darin lebte glücklich und zufrieden Flutterby, das Flatterbärchen. Und weil es Dezember war und kurz vor Weihnachten, war sein Cottage weihnachtlich geschmückt. Eines Tages - Weihnachten stand unmittelbar bevor - saß Flutterby gemütlich bei ein paar Keksen und einem Becher Kaffee in seinem Sessel und überlegte gerade, wie schön er es doch hatte in seinem Zuhause und dass er nachher noch auf den BiWuBären-Weihnachtsmarkt gehen würde, um dort all seine Freunde zu treffen... als es an der Haustür klopfte. "Oh wie schön" dachte Flutterby. "Besuch! Wer mag das wohl sein?" Er öffnete die Tür - und traute seinen Augen kaum...
Once upon a time... in a living room far far away and yet quite near to us there stood a small cozy cottage and inside there lived happily and content Flutterby, the flutterybeary. And because it was December and Christmas almost there his cottage was already fully decorated for Christmas. One Day - Christmas Eve was in only two more days - Flutterby was sitting comfy in his chair enjoying some cookies and a mug of coffee and was just thinking about how thankful he was for having a lovely home like this and about going to the BiWuBear Christmas Market later on to meet with his friends... when there was a knock at his door. "Oh, great" Flutterby was thinking. "Visitors! Who can it be?" He opened the door - and couldn't hardly believe his own eyes...
 
Nun war Flutterby, was ungewöhnlichen Besuch anging. ja allerhand gewohnt... Drachen im Garten, fremde Hexen im Wohnzimmer... alles schon da gewesen. Aber selbst Flutterby war nicht darauf gefasst, einem solchen Besucher vor seiner eigenen Haustür zu begegnen. "Das gibt's doch gar nicht" dachte er. "Ein Rentier! Ein Rentier vor meiner Haustür!" Das Flatterbärchen war noch zu verblüfft, um nur ein einziges Wort herauszubringen - da sagte plötzlich das Rentier: "Guten Tag, Flutterby!" Auch wenn man das kaum für möglich gehalten hätte - aber Flutterby war jetzt noch mehr verblüfft als vorher und er korrigierte sich in Gedanken selbst: "Das gibt's doch gar nicht - ein SPRECHENDES Rentier vor meiner Haustür!" Aber dann fand er seine Sprache wieder und sagte: "Hallo! Kann ich etwas für Dich tun?" Das Rentier antwortete: "Das hoffe ich... darf ich reinkommen?" Flutterby nickte. "Aber natürlich... "
Well, when it comes to unusual visitors Flutterby had made quite some experiences... dragons in the garden, unknown witches in the living room... all of this he experienced bearsonally so far. But even Flutterby was shocked to meet this visitor in front of his own entrance. "That can't be true" he thought. "A reindeer! A reindeer in front of my door!" The flutterybeary was still too bewildered to mutter just one single word - when suddenluy the reindeer was speaking: "How do you do, Flutterby!" And even if you wouldn't have expected this to be possible at all - but now Flutterby was even more bewildered than before and he corrected himself in his thoughts: "That can't be true - a TALKING reindeer in front of my door!" But then he found back his words and said: "Hello! Can I help you?" The reindeer answered: "Well, I hops so... may I come in?" Flutterby nodded. "For sure..."
         
            
Und so trat das Rentier tatsächlich in sein Cottage ein und sah sich interessiert um. "Schön hast Du es hier. Aber nun muss ich mich wohl als erstes einmal vorstellen. Ich bin Dasher! Vielleicht hast Du ja schon mal von mir gehört..." Das Rentier grinste breit und Flutterby riss die Augen auf: "Dasher? Aber doch nicht DER Dasher?" Das Rentier schmunzelte. "Doch, genau der Dasher. Ich bin eines der Rentiere, das den Schlitten des Weihnachtsmannes zieht. Ehrlich gesagt, ohne unsere Hilfe würde der Weihnachtsmann das alles gar nicht schaffen können an Weihnachten. Aber genau das ist das Problem... und deshalb bin ich zu Dir gekommen." Flutterby staunte. "Wie... Du brauchst meine Hilfe? Echt?" Dasher nickte. "Ja, genau, Deine Hilfe... deshalb hat der Weihnachtsmann mich zu Dir geschickt. Ehrlich gesagt, eine andere Alternative hatte er gar nicht mehr, denn ich bin inzwischen der einzige bei uns am Nordpol, der noch einigermaßen fit ist, obwohl mein Hals auch schon ganz schön kratzt..."
And so the reindeer entered his cottage and looked around with interest. "Your house looks very lovely. But I think I should better introduce myself first. I am Dasher! Maybe you've heard of me somehow before..." The reindeer was grinning broadly and Flutterby's eyes were wide open now. "Dasher? But not that Dasher?" The reindeer was smiling. "Sure, exactly this Dasher. I am one of the reindeers pulling Santa's sleigh. Honestly speaking, without our help Santa would never be able to manage all of this at Christmas. But that's exactly the problem... and the reason why I came to see you." Flutterby was amazed. "So... you need my help? Really?" Dasher nodded. "Yes, indeed, your help... that's why Santa sent me to you. I must tell you he had no other alternative left because in the meantime I've been the only one at the North Pole that was still standing, although my throat is already sore, too..."
           
            
Flutterby fing langsam an zu begreifen. "Heißt das etwa, die anderen sind krank?" - "Und wie... alle Rentiere sind total erkältet. Rudolph ist schuld, der hat alle angesteckt... weil der sowieso immer eine rote Nase hat, haben wir erst gar nicht gemerkt, dass er erkältet war... und nun ist es zu spät." Flutterby konnte kaum glauben, was er da hörte. "Ja, aber... wenn die Rentiere alle erkältet sind... wie kommt denn dann der Weihnachtsmann zu den Kindern?" Dasher sah ihn traurig an: "Siehst Du, genau das ist das Problem. Wenn nicht ein Wunder geschieht, dann fällt Weihnachten dieses Jahr aus." Flutterby erschrak: "Nein, nein... das geht nicht! Das darf nicht sein! Ich tu alles, was ich kann... aber wie kann ich Euch denn dabei helfen?" - "Wir brauchen Deine Kontakte zum Hexenturm, Flutterby." Das Flatterbärchen strahlte, als hätte man ein Licht angemacht: "Aber natürlich... klar, Oberons magische Heilkräfte... das ist eine gute Idee. Ich werde sofort Magica de Spell aufsuchen... die sind ja im Moment alle auf unserem Weihnachtsmarkt... aber vorher habe ich noch eine Idee... warte mal..."
Flutterby began to understand. "So this means all the others are sick?" - "Really sick... all the reindeers have a bad cold. It's all Rudolph's fault, he infected all the others... because he's always having this red nose noone noticed he had a cold... and now it's too late." Flutterby could hardly believe what he heard. "But... if all the reindeers have a cold... how shall Santa come to the children?" Dasher looked at him sadly. "See, that's exactly the problem. If there won't be a miracle then there will be no Christmas this year." Flutterby was shocked: "No, no... no way! That shall not happen! I will do anything I can... but how can I help you with that?" - "We need your contatcts to the Witch Tower, Flutterby." The flutterybeary beamed with joy as if someone had switched on a light. "But for sure... yes, Oberon's magical healing powers... that's a great idea. I'm going to talk with Magica de Spell at once... they're all at the Christmas Market now... but before I leave I still have an idea... wait a minute..."
          
         
Flutterby ging zu seinem Regal und schaute in die Schubladen. "Ah, hier ist er ja!" rief er plötzlich. Dasher schaute interessiert zu, wie das Flatterbärchen einen Schal heraus zog. "Den hat Rosey kürzlich hier vergessen... den kriegst Du jetzt, damit die Erkältung bei Dir nicht auch noch schlimmer wird."
Flutterby went to his shelf and looked into the drawers. "Ah, here it is!" he suddenly shouted. Dasher watched with interest as the flutterybeary was bringing a scarf to light. "Rosey forgot this one some days ago... and now you will get it to make sure your cold won't get worse."
          
          
Und er wickelte dem Rentier den Schal um den Hals, was dieses als durchaus angenehm empfand. Danach machte Flutterby etwas Platz und legte ein paar Karotten auf einen Teller. "Für Dich" sagte er. "Eine kleine gesunde Stärkung. Ich laufe jetzt schnell zum Weihnachtsmarkt und sage Magica und den anderen Bescheid. Bleib Du lieber hier... wenn ein Rentier des Weihnachtsmannes auf unserem Weihnachtsmarkt erscheint, gibt es sonst nur einen Auflauf."
And he wrapped the scarf around the reindeer's neck and Dasher truly enjoyed the warm scarf. Afterwards Flutterby tried to get some more space and put some carrots on a dish. "For you" he said. "A little healthy snack. And I am running now to the Christmas Market to inform Magica and the others. You just stay here... if one of Santa's reindeers would visit our Christmas Market it might get a riot."
          
         
Flutterby rannte so schnell er konnte zum BiWuBären-Weihnachtsmarkt und direkt zum Verkaufsstand seiner magischen Freunde. "Grüß Dich, Fluby" sagte Magica de Spell, als sie ihn bemerkte. "Aber wie siehst Du denn aus?" Und Arthud Skullington fragte: "Ist Dir ein böser Geist begegnet?" Borthud Skullington kam hinzu und fragte: "Was ist los, Fluby? Können wir Dir irgendwie helfen?" Und da sprudelte es aus Flutterby heraus... und während er erzählte und erzählte, merkte er, dass die Gesichter der magischen Bärchen immer ernster wurden.
Flutterby ran as fast as he could to the BiWuBear Christmas Market and directly to the sales cart of his magical friends. "Hi, Fluby" said Magica de Spell when spotting him. "But what's the matter with you?" And Arthud Skullington was asking: "Did you meet a bad ghost?" Borthud Skullington joined them and asked: "What's wrong, Fluby? Can we help you somehow?" And now the words just kept flowing out of Flutterby's mouth... and while he was talking and telling he noticed that the faces of the magical bearies became more and more serious.
        
                  "Ja" schloß Flutterby seine Erzählung. "Und nun brauchen sie am Nordpol ganz dringend Oberons Hilfe. Aber warum guckt Ihr denn so... das ist für Oberon doch ein Klacks?!" Magica seufzte. "Wäre es... wenn er denn da wäre." Flutterby wurde heiß und kalt zugleich. "Was???" Arthud schüttelte traurig den Kopf. "Oberon und die Regenbogeneinhörner sind gerade in Südamerika unterwegs... auch dort braucht man einen Regenbogen. Bis wir ihn da erreicht haben..." - "... ist Weihnachten schon längst vorbei." ergänzte Magica finster. Flutterby merkte, dass ihm schlecht wurde. "Ja... aber... was machen wir denn nun? Wir können doch nicht zulassen, dass Weihnachten ausfällt!" Borthud zuckte mit den Schultern. "Och... wenigstens war Halloween ja schön..."
"Yes" Flutterby ended his tale. "And now they urgently need Oberon's help at the Norh Pole. But why are you all looking like this... for Oberon that's some easy-going, isn't it?!" Magica sighed. "Would be... if he was around." Flutterby felt warm and cold at the same time. "What???" Arthud sadly shook his head. "Oberon and the Unicorns of the Rainbow are in South America at the moment... they need rainbows there, too. And until we would manage to contact him..." - "... Christmas woud already be over." ended Maginca gloomily. Flutterby noticed a nausea rising. "But... but what shall we do now? We can't allow Christmas to be canceled!" Borthud shrugged his shoulders. "Well... at least Halloween was great..." 
           
         
Als er Flutterbys entsetztes Gesicht sah, fing er an zu lachen und die beiden anderen fielen ein. "Keine Panik, Fluby... wir haben da noch ein As im Ärmel. Wenn es um Rentier-Erkältungen geht, braucht es nicht unbedingt ein magisches Einhorn..." Sein Bruder fiel ein: "Eine Kräuterhexe mit jahrhundertelanger Berufserfahrung kann da auch recht hilfreich sein." Die Skullington-Brüder grinsten und Flutterby begann zu begreifen. "Gertie? Gertie Gumthrop? Ehrlich... die hat ein Rezept gegen Rentier-Erkältung?" Magica schmunzelte. "Und gegen noch viel mehr... bei uns in der magischen Welt kennen wir so was wie Erkältungen gar nicht. Und zum Glück gehört der Weihnachtsmann ja auch zur magischen Welt, deshalb können wir ihm helfen." Borthud nickte. "Und praktischerweise ist Gertie gerade bei uns zu Hause, denn es wäre ja wohl noch schöner, wenn sie die Feiertage im Altersheim verbringen müsste. Bring Du nur Dasher zum neuen Hexenturm und wir nehmen derweil Kontakt mit dem Zauberspiegel auf - dann kann Gertie gleich beginnen, die Medizin zu brauen." Flutterby strahlte. "Oh, ich danke Euch... vielen, vielen Dank! Vielleicht wird ja nun doch noch alles gut!"
But seeing Flutterby's horrified face he started to laugh and the other two were joining in. "Don't worry, Fluby... we still have an ace in our sleeve. When it comes to reindeer colds you still have other possibilites than a magical unicorn..." His brother went on: "A herbal witch with several centuries of job experience might be helpful here, too." The Skullington brothers grinned and Flutterby began to understand. "Gertie? Gertie Gumthrop? You say she really has a medicine against reindeer cold?" Magica smiled. "And so much more... we in the magical world don't know anything about colds and flu. And luckily Santa Claus also belongs to the magical world, so we're able to help him." Borthud nodded. "And we're also lucky to have Gertie already at our home because we didn't want her to spend the holidays in the Magicians Retirement Home. Just take Dasher to the New Witch Tower and we will contact the Magical Mirror in the meantime - this way Gertie can start right away to brew the medicine." Flutterby beamed with joy. "Oh, thanks to all of you... thank you very much! Maybe all will turn out well in the end now!"
 
Und er eilte zu sich nach Hause und erzählte Dasher von seinem Gespräch mit den magischen Bärchen. "Jetzt müssen wir nur noch schnell zum neuen Hexenturm laufen und die Medizin holen." schloss er seinen Bericht. Dasher lachte. "Aber warum denn laufen, Fluby? Fliegen geht doch viel schneller... oder hast Du etwa vergessen, wen Du hier vor Dir hast?" Und so kam es, dass Flutterby auf dem Rücken eines offiziellen Weihnachtsmannrentieres Platz nahm und mit ihm in Windeseile über den Himmel flog. Ein unvergessliches Erlebnis...
And he hurried home and told Dasher what the magical bearies had told him. "Now we have to walk to the New Witch Tower fast to get the medicine." he ended his report. Dasher laughed. "But wy should we walk, Fluby? Flying is much faster... or did you forget who I am?" And so it happened that Flutterby found himself on the back of one of Santa's official reindeers and flew with him over the sky in a flash of light. A moment to remember...
       
        
... das leider viel zu schnell vorbei war, denn schon landeten sie am neuen Hexenturm und betraten die Hexenküche, wo sie bereits von Gertie Gumthrop und Vincent, dem Hauself, erwartet wurden. "Da seid Ihr ja, Ihr Lieben" begrüßte sie Gertie. "Schön, Dich mal wieder zu sehen, Fluby! Und ich freue mich, Dich kennen zu lernen, Dasher!" Dasher hatte sich im ersten Moment erschrocken, als er all die merkwürdigen Dinge in der Küche sah... da lag sogar ein Frosch in einer riesigen Blutlache auf einem Schneidebrett! Aber die Herzlichkeit der alten Hexe ließ alle Furcht verschwinden. "Ich freue mich auch, Euch kennen zu lernen. Vielen Dank, dass Ihr uns helft." Gertie winkte ab. "Das ist doch selbstverständlich... wir in der magischen Welt müssen doch zusammen halten. Die Mixtur muss nur noch einmal aufkochen und dann ist es fertig... das hilft garantiert... und ganz schnell. Immer tüchtig umrühren, Vincent." - "Mach ich!" antwortete der und es stimmte, ihm stand schon der Schweiß auf der Stirn.
... but gone much too fast, because they already landed at the New Witch Tower and entered the witch's kitchen where they were awaited by Gertie Gumthrop and Vincent, the house elf. "Now your finally here, dearies" Gertie was welcoming them. "Good to see you again, Fluby! And it's a pleasure to meet you, Dasher!" At first Dasher was shocked seeing all those strange things in the kitchen... there was even a frog in a flood of blood on a cutting board! But the warmth of the old witch swept away all worries. "I'm glad getting to know all of you. Thank you so much for helping us." Gertie didn't want to hear about this. "Well, it's only natural for us in the magical world to help each other. This mixture must only boil once more and then it's ready... this will work for sure... and fast. Don't forget to stir, Vincent." - "I do!" he replied and that was right, sweat was shimmering at his forehead.
         
        
Und dann war die Medizin für die Rentiere fertig und wurde von Gertie in eine Flasche abgefüllt. Sie erklärte Dasher dann auch ganz genau, wie die Medizin eingenommen werden musste. "Damit werden Deine Kollegen sofort gesund... wirst schon sehen." sagte Gertie zum Schluß.
And then the medicine for the reindeers was done and Gertie pulled it into a jar. She gave exact instructions to Dasher how and in which dosage the medicine should be taken. "With this your colleagues will recover immediately... just trust me." Gertie said when she was done.
    
        
Flutterby band Dasher die Flasche mit einem festen Knoten um den Hals und umarmte dann das Rentier zum Abschied. "Ich wünsche Dir alles Gute, Dasher! Es war schön, Dich kennen gelernt zu haben - und ich drücke ganz fest die Pfoten, dass Ihr alle rechtzeitig wieder gesund werdet." Dasher zwinkerte ihm zu. "Das wird schon. Vielen Dank für Deine Hilfe, Flutterby! Danke Euch allen... ich werde dem Weihnachtsmann erzählen, was Ihr alle für uns getan habt. Fröhliche Weihnachten Euch allen!" Flutterby, Gertie und Vincent riefen im Chor: "Fröhliche Weihnachten!" während Dasher aus dem Hexenturm trabte, sich in die Luft erhob und schon einen Augenblick später nicht mehr zu sehen war. Flutterby sah ihm hinterher, aber da legte Gertie einen Arm um ihn und sagte "Das hast Du gut gemacht, Fluby. Und nun komm rein, nach all der Aufregung hast Du Dir eine schöne Tasse Tee verdient."
Flutterby tied the jar with a strong knot around the neck of the reindeer and hugged him for goodbye. "My best wishes to you, Dasher! It was a pleasure getting to know you - and I'm keeping my paws crossed that all of you will recover just in time." Dasher winked at him. "All will turn out well. Thank you so much for your help, Flutterby! Thanks to all of you... and I'm going to tell Santa what you have done for us. Merry Christmas to all of you!" Flutterby, Gertie and Vincent shouted in one voice: "Merry Christmas!" while Dasher pranced out of the Witch Tower, lifted up in the air and wasn't visible anymore one moment later. Flutterby looked after him, but then Gertie laid an arm around him saying "You've been a very good boy, Fluby. But now come in, after all this excitement you deserve a good cup of tea."
          
      
Als Flutterby vom Hexenturm zurück kam, wo er mit Tee und Plätzchen ("nach Menschenart gebacken, vertraue mir... da sind keine Spinnen- und Krötenzutaten drin") verwöhnt worden war, musste er noch lange über sein heutiges Abenteuer nachdenken. Es kam ihm jetzt schon alles wie ein Traum vor...
When Flutterby returned from the Witch tower where he's been spoiled with tea and cookies ("baked like the human beings do, trust me... there are no spider and toad ingredients involved"), he had to reflect upon today's adventure for long. It all appeared as if it was only a dream to him...
 
Am nächsten Morgen... einen Tag vor Heiligabend - da klopfte es abermals an Flubys Haustür. Er lief zur Tür und öffnete... aber da war niemand! Dafür war der Teller mit Keksen und Karotten leer, den er dort für den Besuch des Weihnachtsmannes hingestellt hatte, und ein großes Paket stand vor seiner Tür mit einem Geschenkanhänger auf dem stand "Für Fluby"... und ganz aus weiter Ferne hörten Flutterbys scharfe Ohren noch den leisen, zarten Klang von Silberglöckchen...
The next morning... one day before Christmas Eve - it was knocking once more at Fluby's door. He ran to the door and opened it... but there was noone! But the dish with cookies and carrots he had placed there for Santa's visit was empty instead and a big parcel was placed in front of his door with a tag on it saying "For Fluby"... and from far far away Flutterby's sharp ears were able to hear the silent, gentle sound of silver bells...
        
         
Flutterby trug das Paket in sein Cottage und öffnete es mit zitternden Pfoten. Darin fand er Roseys Schal (sauber und gebügelt) und eine große, oberleckere Erdbeertorte. Und eine Karte, auf der stand: "Lieber Fluby, vielen Dank für Deine Hilfe. Anbei den Schal mit Dank zurück (Dasher und die anderen Rentiere sind wieder rundum gesund) und ein kleines Dankeschön von uns allen! Liebe Grüße und bis Morgen!
Der Weihnachtsmann"
Flutterby carried the parcel inside his cottage and opened it with trembling paws. Inside he found Rosey's scarf (cleaned and ironed) and a huge, yummy strawberry cake. And a card on which was written: "Dear Fluby, thank you very much for your help. Included the scarf back to you with thanks (Dasher and the other reindeers have fully recovered) and a little "Thank you" from all of us! Hugs and see you tomorrow!
Santa Claus"
 
Flutterby merkte, dass sich eine Menge Augenschweiß bei ihm bildete. Wie schön... nun war wirklich alles noch gut geworden. Weihnachten war gerettet und er hatte geholfen! Und Flutterby dachte bei sich: "Na dann - Frohe Weihnachten!"
Flutterby noticed floods of eyesweat rising. This was so nice... everything turned well in the end. Christmas was saved and he had helped to make that possible! And Flutterby thought by himself: "Well now - Merry Christmas!"

* ENDE / THE END *
     
Nun, ganz so weit sind wir ja noch nicht... noch ist nicht Weihnachten. Aber wenigstens kann der Weihnachtsmann nun planmäßig seinen Schlitten starten und seine Rentiere werden ihn zu allen Kindern bringen, die schon sehnsüchtig auf ihn warten. *zwinker* Wir hoffen, unser Weihnachtsmärchen hat Euch gefallen... frohe Weihnachten wünschen wir Euch heute aber noch nicht - denn das ist Chefsache, das macht unser Blogbärchen morgen noch bärsönlich! *lach*
Well, that's still too early... it's not Christmas yet. But what a relief Santa will be able to start his sleigh and his reindeers will carry him to all the children who are awaiting him impatiently. *wink* We hope you've liked our Christmas fairytale... but we're not going to wish you Merry Christmas now - because that's the boss's business, our blogbeary will do this bearsonally tomorrow! *LOL*

Liebe Grüße / Hugs
Chris Kringle

Sonntag, 22. Dezember 2013

Kaffeeklatsch (Nr. 182)

Hallo,
 
ich freue mich sehr, dass ich Euch heute am 4. Advent zum Kaffeeklatsch begrüßen darf - so lernen wir uns doch endlich kennen! *schmunzel* Ja, ich musste bis heute warten, um auch einmal auf den Blog zu dürfen - Lady Doreen de Winter ist mein Name und ich bin nicht nur die neueste Snow Lady von Birgit sondern auch ihr diesjähriges Adventsgeschenk an ihre Eltern. Und falls Ihr neugierig seid, wie ich im Ganzen ausschaue, dann schaut doch mal auf unseren Nebenblog, die BiWuBären-Homepage.  Da findet Ihr übrigens auch noch ein weiteres neues Mitglied der BiWuBären-Familie... ;O)
... I'm so glad that I am the one to host the "Kaffeeklatsch" today at Advent 4th - this way we finally can get to know each other! *smile* Yes, I had to wait until today to have my turn at the blog - Lady Doreen de Winter is my name and I am the newest Snow Lady made by Birgit as a gift for this year's Advent time for her parents. And in case you might be curious what im looking like in toto then you should have a look at our sideblog, the Homepage of the BiWuBears.  Btw you would meet another new member of the BiWuBear family there... ;O)
                      
           
Bis jetzt hatten wir eine wunderbare Adventszeit - aber irgendwie scheint die Zeit besonders schnell zu laufen... Jedenfalls behaupten sie das hier alle, ich selbst bin ja noch nicht so lange auf dieser Welt, um das beurteilen zu können. *kicher* Nun ist der 4. Advent da und übermorgen ist Heiligabend... und da haben wir uns gedacht, wir erzählen Euch heute genau wie im letzten Jahr am 4. Advent noch einmal die Geschichte von den vier Kerzen - auch wenn die meisten sie wohl kennen... aber deshalb ist sie ja immer noch schön, oder? *zwinker*
Until now we've had a lovely time of Advent - but somehow time seems to run extremely fast these days... At least that's what they say around here, I myself am not long enough a part of this world to be able to recognize this. *giggle* But now Advent 4th is here and in two days it's Christmas Eve... and so we decided to tell you once more the story of the four candles like we did last year - although most of you might know it already - but that doesn't stop that story from being lovely, does it? *wink*
 
Die vier Kerzen (von Elsbeth Bihler)
 
Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war ganz still. So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen. Die erste Kerze seufzte und sagte: "Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden, sie wollen mich nicht." Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.
 
Die zweite Kerze flackerte und sagte: "Ich heiße Glauben. Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne." Ein Luftzug wehte durch den Raum und die zweite Kerze war aus.
 
Leise und sehr traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort. "Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie liebhaben sollen." Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.
 
Da kam ein Kind ins Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte: "Aber, aber ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!" Und fast fing es an zu weinen. Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: "Habe keine Angst! Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung." Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete die anderen wieder an.
 
The Four Candles (written by Elsbeth Bihler, told in our own poor English by us)
 
Four candles were burning at the advent wreath. All was silent. So silent that you could hear the candles beginning to talk. The first candle sighed and said: "My name is Peace. My light is shining, but the humans don't live in peace, they don't want me." Her light grew smaller until she went out.
 
The second candle was flickering and said: "My name is Faith. But I am superfluous. People don't want to hear about God anymore. There's no more reason for me to keep on burning." A breeze of air blew across the room and the second candle died.
 
Silent and very sad the third candle started to speak: "My name is Love. I have no more strenght left to burn. People are pushing me aside. They only care for themselves and not about those they should love." And with a last flickering this light also faded.
 
Then a child entered the room. It was looking at the candles and said: "But you should be burning and not be faded away." And it nearly started crying. Now the fourth candle started to speak. She said: "Don't be afraid. As long as I am burning, we can lit the other candles again. My name is Hope." With a match the child took the light from this candle and lit the other lights again. 
 
Übrigens hat Fluby mich gefragt, ob ich einverstanden bin, wenn wir hier beim Kaffeeklatsch noch ein paar Geschenke zeigen, die in der Zwischenzeit noch bei uns eingegangen sind... Na, der kann Fragen stellen! Klar doch! Los geht's mit einem Ü-Päckchen von Monika...
Btw Fluby has asked me if I would agree to show some more gifts here at the "Kaffeeklatsch" we received in the meantime... My, what a silly question - for sure! We start with a surprise packet we got from Monika...
             
          
... und einem in jeder Hinsicht süßen Hexenhäuschen von Silke...
... and a little gingerbread house being sweet in any way from Silke...
            
             
... Weihnachtsgrüßen von Margriet und Anne (die eine Karte stammt noch von Silke)...
... Christmas greetings from Margriet and Anne (one of the cards was sent by Silke)...
          
         
... und einem Geschenk von Ulrike...
... and a gift from Ulrike...
          
         
und einem Ü von Tatiana... das zu Flubys großer Erleichterung nicht eingepackt war. Endlich durfte er sich sofort erfreuen... und Grund zur Freude gab es genug, schaut mal:
... and a surprise mail sent by dear Tatiana. To Fluby's big relief it wasn't wrapped. Finally he could enjoy something immediately... and what a joy this was, have a look:
           
          
So viele wunderschöne Sachen hat uns die ebenso hochtalentierte wie liebe Tatiana eingepackt. Und ein paar von den selbstgemachten Sachen müssen wir einfach noch mal näher zeigen - schaut Euch mal diesen sußersüßen Schneemann an...
So many gorgeous pieces given to us by Tatiana who is as talented as nice. And we just have to show some of the handmade items a little closer - just look at this supercute snowman...
              
        
... und diese unfassbaren Blumentöpfe und die Geldbörsen. Einfach nur toll!
... and these incredible flower pots and purses. Simply breathtaking!
        
         
Ihr Lieben - auch von dieser Stelle aus noch einmal vielen, vielen Dank von uns allen!
Dearies, to all of you once more a heartwarm "Thank you" from all of us!
 
Und wenn dann nachher alle vier Kerzen am Adventskranz leuchten, dann sollten wir einfach nur genießen... dass es trotz allem noch Friede, Glaube, Liebe und Hoffnung gibt in der Welt... und liebe, nette Menschen... und dass man sich immer wieder auf's Neue erfreuen kann an einem wunderschönen Sonntagsnachmittagskaffeeklatsch. Und genau dabei wünsche ich Euch nachher viel Spaß, bei Eurem Sonntagsnachmittagsadventskaffeeklatsch mit ein, zwei Tässchen leckerem Sonntagsnachmittagsadventskaffee und ein, zwei, drei, vier Stückchen oberleckerem Sonntagsnachmittagsadventskuchen. Und eine schöne Woche wünsche ich Euch natürlich auch - mit einem wunderschönen Weihnachtsfest!
And when later on all four candles are burning at the Advent wreath then you should simply enjoy... that there's still peace, faith, love and hope in the world... and dear, gentle people... and that we're able to enjoy once more a lovely Sundayafternoon-"Kaffeeklatsch". And for this I'm wishing you loads of fun later on when you're having a Sundayafternoonadvent-"Kaffeeklatsch" with one, two cups of tasty Sundayafternoonadventcoffee and enjoying one, two, three, four pieces of yummy Sundayafternoonadventcake. And of course I'm wishing you a great week on top - with wonderful days of Christmas!
 
Liebe Grüße / Hugs
Doreen

Freitag, 20. Dezember 2013

Der BiWuBären-Weihnachtsmarkt 2013 - Teil 3

Hallo
 
und Willkommen zum dritten und letzten Teil unseres Rundgangs über den BiWuBären-Weihnachtsmarkt. Nachdem Ihr bereits vier der Buden ausführlich kennen gelernt habt, wird es heute Zeit für Bude Nr. 5: Teddys Stand.
... and welcome to the third and last part of our tour at the BiWuBear Christmas Market. After getting to know the first four stalls it's time for booth No. 5 today: Teddy's Booth.
             
          
Ja, mit Teddys Stand hat der Weihnachtsmarkt vor vielen Jahren seinen Anfang genommen, und am Anfang stand der Hermann-Teddy in seiner Bude (ebenfalls Hermann Teddy Original, aber bearbeitet von Birgit) auch ganz allein auf weiter Flur. Nach und nach hat sich daraus eben der BiWuBären-Weihnachtsmarkt entwickelt, wie man ihn heute kennt. Aber nach wie vor bekommt man bei Teddy den besten Punsch weit und breit - klar, der wird ja auch nach dem Geheimrezept seiner Schwiegermutter gebraut... *grins* Zu unserem Weihnachtsmarkt gehört aber auch die kleine Kirche dazu - denn die soll uns daran erinnern, woher das Weihnachtsfest seinen Ursprung hat.
Yes, it all started with Teddy's Booth some years ago, the whole Christmas Market began with just this single booth (both the teddy and the booth are from "Hermann Teddy Original", with additions by Birgit). But step by step stalls and pieces were added until it all became the BiWuBear Christmas Market as it is known today. But still you're getting the best mulled wine here at Teddy's - not surprising because it is made from a recipe of his mother-in-law... *grin* But to our Christmas Market there also belongs a small church - it shall always remind us of the origin of Christmas.
               
           
Und vor der Kirche treffen wir unseren Bowler, der wie jedes Jahr dafür sorgt, dass alle Wege auf dem Weihnachtsmarkt gut geräumt sind - damit verdient er sich seinen Punsch. Überhaupt sind es die vielen kleinen Begebenheiten und teilweise alljährlichen Rituale, die unseren Weihnachtsmarkt so besonders machen. Und natürlich die guten Freunde, die man hier trifft, so wie diese hier zum Beispiel:
And in front of the church we're meeting Bowler who is responsible as in every year to shovel the snow away from the market place - and earns his mulled wine this way. And for sure it's all those little happenings and every year traditions that make our Christmas Market so special. And of course all the good friends you can meet here, like these for example:
             
               
Granny Smith muss sich wie in jedem Jahr von dem seeeeehr besorgten Goebel-Engelchen anhören, dass er doch bitte nicht so viel Punsch trinken soll. Irgendwann wird es dann selbst dem geduldigen Granny zu viel und dann gibt er dem Engelchen einen Punsch aus, damit er erst mal wieder seine Ruhe hat - und wir alle wissen, dass das Engelchen gar nichts anderes im Sinn hatte. Derweil betrachtet Ruby Fourty den Baum vom Erzgebirgsstand und stellt fest, dass der nächstes Jahr wirklich noch ein bisschen üppiger geschmückt sein könnte, während das Erdbärchen die meiner Meinung nach sehr wichtige Frage aufwirft, warum es eigentlich keinen Erdbeerpunsch gibt. Aber natürlich trifft man nicht nur auf gemütliche Punschtrinker...
As in every year a veeeeery worried Goebel-angel is talking seriously to Granny Smith that he shouldn't drink too much mulled wine. Every now and then even the very patient Granny gives in and invites the angel to a mulled wine to get some tranquility - and we all know that the angel had no other purpose in mind. In the meantime Ruby Fourty has a close look at the tree of the Ore Mountains Booth and says the tree would need some more decorations next year while Erdbärchen is pointing out that he can't understand why they don't sell hot strawberry wine... I totally agreee with him. But of course you don't only meet the ones who enjoy their mulled wine...
            
          
... es gibt auch immer einen Streber, der alle seine Weihnachtseinkäufe schon gemacht hat. Sieht so aus, als ob Mon Chéri da dieses Jahr die Nase vorn hat. Am Erzgebirgsstand spielt sich derweil das alljährliche Drama ab - weil sich Sabienchen auch dieses Jahr einfach nicht entscheiden kann, ob sie nun eine Krippe oder einen Schwibbogen kaufen soll.
... there's also always a swot who's already done with Christmas Shopping. Looks like this year it's Mon Chéri's turn to wear the swot crown. Meanwhile the yearly drama is happening at the Ore Mountains Booth - because like in all the years before Sabienchen isn't able to make a decision whether to buy a nativity or a "Schwibbogen".
               
            
Wir hatten hier schon Wetten laufen... aber das mussten wir dann schnell wieder aufgeben - es fand sich einfach niemand, der darauf wetten wollte, dass sie dieses Jahr endlich etwas kauft. *lach* Noch ein paar Jahre und dann hat sie wahrscheinlich eh genug Geld, um die ganze Bude zu kaufen. Beim Zuckerbäcker treffe ich dann Rolli, den Kobold vom Hexenturm, der ebenfalls leichte Schwierigkeiten hat, sich zu entscheiden.
We had already started our bids... but we had to give up on that real soon -  we weren't able to find someone who wanted to bid on her finally buying something this year. *LOL* Just a few years more and she will have enough money saved to buy the whole stall. At the "Zuckerbäcker" I'm meeting Rolli, the goblin of the Witch Tower, who also has some difficulties to decide for something.
         
          
Wie ich das verstehen kann - ist ja alles so lecker und verlockend. Rolli hat dann noch gemeint: "Ist ja für mich auch mal ganz was anderes als Spinnenbeine und Krötenschleim." Äh... ja... *räusper* ich gehe dann wohl besser mal weiter zur Weihnachtsbäckerei. Hier präsentiert gerade ein anderes Engelchen seinen Einkauf - schön, so eine Lebkuchengirlande... Lucky hat sich noch nicht für einen Kuchen entscheiden können. Bei mir ist das natürlich keine Frage, aber ich gucke doch lieber mal, ob die Stücke von der Erdbeertorte alle gleich groß sind... *schmunzel*
I can sooooo understand him - because everything is so tasty and tempting. And then Rolli said: "Well, to me this is also something very different from the usual spider legs and toad slime." Eh... yes... *clears-his-throat* I'd better go on the the Christmas Bakery. Here's another angel showing his purchase - very nice, such a garland with gingerbread... Lucky hasn't decided yet which cake to choose. For me that's no question at all, but I'd better have a close look if all the pieces of the strawberry cake do have the same size... *smile*
          
           
Lavendelinchen und Herzbube haben wie immer nur Augen füreinander... Rosey und Holly dagegen diskutieren wieder einmal, ob ein Weihnachtsbaum lieber tradtionell rot-grün-gold geschmückt werden sollte oder ob es auch mal etwas moderner sein darf, rosa zum Beispiel... Und Ihr dürft genau einmal raten, wer von den beiden für was ist... *grins*
As usual Lavendelinchen and Herzbube only have eyes for each other... while Rosey and Holly disucss once more whether a Christmas Tree should be trimmed in a traditional red-green-gold or if it might even be a little more fashionable, like pink for example... And you have just one guess to find out who is in charge for which alternative... *grin*
             
            
Derweil wird natürlich auch der große Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz festlich geschmückt, und wie immer findet der Goebel-Engel, dass da noch eine Stelle ist, wo noch ein Stern hin muss, und Jolly ist ohnehin der Meinung, dass da noch viel mehr Kugeln dran müssen - aber noch sind sie ja nicht fertig.
Meanwhile the big Christmas Tree on the market place get's its festive decoration, and as always the Goebel-angel thinks that there's still a space where a star is missing and in Jolly's general opinion there are many, many more baubles needed - but of course they're not done yet.
              
         
Aber nun wird es Zeit für einen kleinen Beleuchtungstest...
Time to test the illuminiation...
           
             
... schöööööön! Das finden übrigens auch Polus und Paula, die sich an dem Baum überhaupt nicht satt sehen können. Und das unterscheidet ja unseren Markt ohnehin von anderen - dass man hier auch Drachen und andere magische Wesen trifft. Aber schließlich haben unsere Freunde vom Hexenturm ja auch ihren eigenen Verkaufsstand hier. Eine Seite ist nur für die magische Kundschaft vorbehalten...
... beeeeeeautiiiiiiiful! This is also the opinion of Polus and Paula who can't get enough of looking at the tree. And this is somehow what's different about our market - that you're able to find dragons and other magical beings here. But of course our friends of the Witch Tower are here with their own sales cart. One side is for magical customers only...
           
 
die andere Seite aber finden alle Bärchen lecker!
... and the yummy side is for all bearies!
           
          
Hier mussten wir auf ein Archivbild zurück greifen... aber wir müssen Euch ja zeigen, was für originelle Leckereien es hier gibt. Übrigens ganz ohne Krötenschleim und so, nur mit guten Zutaten... nur bei der Präsentation ist ein bisschen Anti-Schwerkraftzauber im Spiel.
Sorry, we had to use a photo from the archives here... but we wanted to show you what special treats they're selling here. Btw without the use of toad slime or stuff like that, only with good ingredients... only when it comes to the presentation there's a little anti-gravitiy spell involved.
       
          
Mysteria de Spell versorgt ihre Kunden - hier Amselino und Azurro - mit den leckersten Keksen und Kuchen, während Magica und Arthud sich um das heiße Drachenblut kümmern. Und keine Sorge, das heißt nur so... *zwinker*
Mysteria de Spell is responsible for providing her customers - here Amselino and Azurro - with yummy cookies and cakes while Magica and Arthud take care of the Hot Dragonblood. But don't worry, that's just an expression... *wink*
             
           
Borthud Skullington bietet zusammen mit Tschang auch in diesem Jahr wieder Drachenreiten an - darauf hat Sunny sich schon das ganze Jahr gefreut! Und ich - ich freue mich nach diesem Rundgang auf einen schönen Punsch! Ich habe Sally gebeten, dass sie schon mal eine Runde für uns holt.
Once more Borthud Skullington and Tschang are offering Dragon Riding - Sunny has been looking forward to this the whole year long! And I - I'm looking forward to a lovely mulled wine after our tour. I've asked Sally to get us some.
               
              
Tja, und was soll man zu dieser schockierenden Szene am Bildrand noch groß sagen... Der Wildpinkler ist wieder da... *tsssssss* Wie immer möchte ich ausdrücklich betonen, dass dieser ungezogene kleine Kerl mit der Konfirmandenblase KEIN BiWuBär ist. So, und ich muss jetzt noch etwas Wichtiges erledigen, das habe ich dem Verkäuferbären vom Erzgebirgsstand und seinen Nerven versprechen müssen. "Sabienchen... es wird mal Zeit für eine Pause! Sally hat gerade für uns einen Punsch geholt... also komm, bevor das kalt wird."
My, what can be said about this shocking scene at the picture's edge still... The nasty pee-boy is back again... *tsssss* As always I would like to point out that this bad-behaving little guy is NOT a BiWuBear. But now I have something important to do, I had to promise this to the salesbear of the Ore Mountains Booth and to his nerves. "Sabienchen... just have a break! Sally got us some mulled wine... so come on before it starts getting cold."
        
        
Tja, und damit endet unser Rundgang über den BiWuBären-Weihnachtsmarkt für dieses Jahr. Ich hoffe, es hat Euch etwas Spaß gemacht. Und ich genehmige mir jetzt mit meinen Freunden einen schönen Becher Punsch und wünsche Euch allen eine schöne Zeit und einen schönen 4. Advent!
Yes, and that's the end of our tour of the BiWuBear Christmas Market for this year. I hope you've had a little fun here. And now I'm going to enjoy a nice mug of mulled wine together with my friends. I'm wishing to all of you a great time and a nice Advent 4th!
 
Liebe Grüße / Hugs
Flutterby